Herr Jan-Christoph Rohde lässt Abmahnungen mit der Begründung angeblicher Wettbewerbsverstöße aussprechen

Laut aktuellen Informationen unserer Vertragsanwälte lässt Herr Jan-Christoph Rohde aus Uetze, Betreiber des Second-Hand Textilhandels JCR Textil, gerade Abmahnungen wegen vermeintlicher Wettbewerbsverstöße aussprechen. Diese sollen auf der Online-Handelsplattform eBay stattgefunden haben. Zwei Vergehen werden gerügt: zum einen das angeblich fehlende Impressum, zum anderen die offenbar nicht vorhandene Widerrufsbelehrung.

Abmahnende Kanzleien gehen meist nach dem gleichen Muster vor: Gefordert wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung.

Wir raten Betroffenen, eine von dem Gegnervertreter formulierte Unterlassungserklärung nicht ungeprüft zu unterschreiben, da dies zu erheblichen Nachteilen führen kann. Oft entsteht nämlich die Gefahr einer erhöhten Vertragsstrafe.

Darüber hinaus sollten eine Abmahnung und die darin gesetzte Frist nie ignoriert werden, weil dann gerichtliche einstweilige Verfügungen und damit einhergehend horrende Kosten die Folge sein können.

In der mit it-recht-PLUS getroffenen Rahmenvereinbarung haben sich unsere Vertragsanwälte dazu verpflichtet, Abgemahnte kostenlos und unverbindlich telefonisch zu informieren und so jedem die Möglichkeit zu geben, sich frei zu entscheiden, ob er juristischen Beistand möchte.

Wenn Sie unser Kontaktformular ausfüllen, meldet sich ein Rechtsanwalt bei Ihnen, um Sie über eine geeignete Vorgehensweise im Falle wettbewerbsrechtlicher Abmahnungen im Auftrag des Herrn Jan-Christoph Rohde zu unterrichten.

Nutzen Sie unser unverbindliches Angebot und informieren Sie sich!

One thought on “Herr Jan-Christoph Rohde lässt Abmahnungen mit der Begründung angeblicher Wettbewerbsverstöße aussprechen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Top