Wettbewerbsrechtliche Abmahnung im Auftrag der XEO Int. Ltd.

Unsere Vertragsanwälte haben eine Abmahnung durch die Rechtsanwälte Heuking Kühn Lüer Wojtek in Berlin im Auftrag der Firma  XEO Int. Ltd. vorliegen.

Grund für die Abmahnung sind angebliche Wettbewerbsverstöße, die die Abgemahnten begangen haben sollen. Gefordert werden u.a. die Abgabe einer Unterlassungs- und Verzichtserklärung, sowie die Zahlung eines Anwaltshonorars in Höhe von 5.273,80 €.

Unsere Vertragsanwälte empfehlen:

Mehr “Wettbewerbsrechtliche Abmahnung im Auftrag der XEO Int. Ltd.” »

Abmahnung durch Rechtsanwälte Rasch im Namen von der Universal Music GmbH

  Wir haben Kenntnis erlangt von einer urheberrechtlichen Abmahnung, ausgesprochen wegen vermeintlichem „Filesharings“ in Online-Tauschbörsen durch die Rechtsanwälte Rasch.  Auftraggeber ist die Universal Music GmbH. Es geht um eine Urheberrechtsverletzung bezüglich des Albums “Glücksgefühle” von Beatrice Egli. Anschlussinhaber sollen das Album heruntergeladen und somit automatisch auf einer Tauschbörse anderen Nutzern unerlaubt zum Download angeboten haben.[…]

Universal Music lässt durch Rechtsanwälte Rasch Verletzungen des Urheberrechts an dem Album Born to die der Sängerin Lana del Rey abmahnen

  Die Kanzlei Rechtsanwälte Rasch mahnt zurzeit im Auftrag der Universal Music GmbH Urheberrechtsverletzungen durch sogenanntes „Filesharing“ in Online-Tauschbörsen an dem Album Born to die der Sängerin Lana del Rey ab. Es sind die Unterzeichnung und Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung sowie die Zahlung eines pauschalen Vergleichsbetrags in Höhe von 1.200 € gefordert. Abgemahnten[…]

Rechtsanwälte Rasch mahnen für Universal Music Urheberrechtsverletzungen an dem Album Humanoid der Gruppe Tokio Hotel ab

Die Kanzlei Rechtsanwälte Rasch mahnt derzeit im Auftrag der Universal Music GmbH Urheberrechtsverletzungen durch sogenanntes „Filesharing“ in Online-Tauschbörsen an dem im Jahr 2009 veröffentlichten Album Humanoid (deutsche Edition) der Gruppe Tokio Hotel ab.

Rechtsanwälte Rasch mahnen für Universal Music Urheberrechtsverletzungen an dem Album Sorry For Party Rocking von LMFAO ab

Die Universal Music GmbH lässt zurzeit Urheberrechtsverletzungen in Online-Tauschbörsen (durch sog. „Filesharing“) an dem Musikwerk Sorry For Party Rocking der Gruppe LMFAO abmahnen. Die Abmahnungen werden von der Kanzlei Rechtsanwälte Rasch ausgesprochen.

Top